Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de

Tasmanien -

Lunawannalonna ist wunderschön,
aber wenig bekannt


Die Insel Tasmanien - immerhin etwa ein Fünftel so gross wie Deutschland oder etwa so gross, wie Irland, aber nur von einer halben Million Menschen bewohnt - gehört zu Australien. Die geologische Trennung vom australischen Kontinent erfolgte erst von etwa 12.000 Jahren, als zum Ende der letzten Eiszeit der Meeresspiegel weltweit stieg und die Tiefebene überschwemmte, die heute als Bass-Strasse Australien und Tasmanien trennt. Sie ist zwar durchschnittlich nur etwa 50 m tief, aber immerhin 240 Kilometer breit.

Die ganze Insel Tasmanien gilt neben dem Great Barrier Reef als Australiens grösstes Naturwunder.

Abgelegene Orte und die atemberaubende Wildnis machen Tasmanien zu einem außergewöhnlichen Urlaubsziel, das man am besten mit dem Auto erkunden kann. Die Hauptstadt ist Hobart im Südosten Tasmaniens, am Fuss des Mount Wellington. In dieser zweitältesten Stadt Australiens (gegründet 1804 als Sträflingskolonie) lebt fast die Hälfte der Bevölkerung. Hobart verfügt über einen internationalen Flughafen; auch die Universität von Tasmanien hat hier ihren Sitz.

Dieses Projekt gehört zu den Urlaubsseiten.de

Erhebliche Teile der Insel sind weitgehend unberührt und kaum zugänglich, fast ein Viertel seiner Fläche gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und sogar mehr als ein Drittel sind Nationalparks. Das Klima ist zwar relativ milde, jedoch sind plötzliche Wetterwechsel an der Tagesordnung. Man sagt von Tasmanien, dass man alle Jahreszeiten an einem Tag erleben kann.

Hinzu kommt, dass die Insel im Bereich der sogenannten "Roaring Forties" liegt ("Donnernde Vierziger", die Region oft starker Westwinde, in der auch Patagonien und das Kap Horn, aber auch die neuseeländische Südinsel liegen), was häufig starken Wind und eine hohe Luftfeuchtigkeit bedeutet. Insgesamt kann man zusammenfassen, dass der Osten der Insel wesentlich trockener und milder ist, als der eher feuchte und windige Westen.

Dass man auf Tasmanien ein eigenes Fahrzeug braucht, um die Insel zu erkunden, versteht sich wohl von selbst. Das Wegenetz ist recht gut, die Tankstellendichte lässt allerdings zu wünschen übrig. Wie in ganz Australien herscht auch auf Tasmanien natürlich Linksverkehr. Die vielen Kurven und häufigen Steigungen führen zu einem geringen Durchschnittstempo, insbesondere im recht wilden Westen. Aber wenn Sie mit einem Campingfahrzeug unterwegs sind, sollte das nicht stören und für Eilige ist Tasmanien sowieso nicht das richtige Reiseziel.

So schön Tasmanien ist, es ist weit und von daher gesehen recht aufwendig zu erreichen. Deshalb weisen wir Sie hier noch auf ein paar weitere Reiseziele hin, die man gut erreichen kann, weil sie nicht so weit weg sind bzw. weil es regelmässig Pauschalreisen dahin gibt:

Natürlich steht an erster Stelle immer wieder Mallorca, die Insel der Stille und an einigen Stellen auch die für deutsche Touristen wichtigste Partyinsel.

Etwa doppelt so weit ist es zur portugiesischen Atlantikinsel Madeira, die ganzjährig zum Wandern und relaxen, allerdings nur eingeschränkt zum Baden einlädt.

Für viele das Traumziel im indischen Ozean ist die Insel Mauritius - hier ist Baden und Tauchen ganzjährig möglich, es gibt tolle Hotels mit einem erstklassigen Service und auch an Land gibt es vieles zu entdecken.

Vielleicht ziehen Sie Urlaub in Europa vor. Es gibt mindestens 3 Länder, die man bevorzugt mit dem Wohnmobil erkunden sollte: unseren östlichen Nachbarn Polen, Frankreich mit seinen vielfältigen Landschaften und Deutschland. Hier möchten wir Sie vor allem auf Mecklenburg-Vorpommern mit seinen schönen Naturparks hinweisen.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über die Insel Tasmanien können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

Google

Die Informationen auf dieser WebSite sind sorgfältig recherchiert bzw. beruhen auf eigener Erfahrung.
Eine Gewähr für die Richtigkeit kann der Verfasser aber natürlich trotzdem nicht übernehmen.

Das Impressum finden Sie unter hitworld.de

nach oben